Der Jugend gehört die Zukunft. Es ist die Perspektive, die Kinder und Jugendliche motiviert und sie aktiv werden lässt. Sportvereine spielen hier eine viel größere Rolle als manch einer glauben mag: Der Sport bringt die jungen Menschen dazu, ihre eigene Zukunft engagiert in die Hand zu nehmen und sie aktiv selbst zu gestalten. Nach neuesten Erkenntnissen zeigen sich Jugendliche heutzutage deutlich interessierter und motivierter und sie sind immer mehr bereit, Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst und für andere. Wenn man sie lässt, werden sie zu kreativen und eifrigen Spielern und Sportlern, die damit früh lernen, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen in den Verlauf des Geschehens einzubringen.

Sportvereine bringen unsere Jugend dazu, soziales Bewusstsein zu entwickeln und sich mit anderen Menschen zu beschäftigen. Es sind auch immer mehr Jugendliche bereits für soziale Belange aktiv oder sind zumindest bereit, einen eigenen Beitrag zu leisten. Das fängt schon damit an, dass sie kleine Kinder in ihrem Lieblingssport trainieren. Das erfolgt in der Regel sogar ehrenamtlich. Die Beschäftigung und die daraus folgende Anerkennung sind die reinste Motivationsspritze für junge Leute. Wichtig ist hier auch die Kommunikation zwischen Erwachsenen und Jugendlichen. Im Sportverein verhält es sich hier anders als in einem Unternehmen. Man spricht auf Augenhöhe und begegnet sich als gleichberechtigte Persönlichkeiten in einer freundlichen und engagierten Gemeinschaft.

Sport hatte für Jugendliche schon immer auch eine besonders positive psychologische Wirkung. Sportliche Erfolge, die durch Bemühungen und Eifer erreicht werden, motivieren und machen gleichzeitig glücklich. Die Kinder und Jugendlichen erkennen, was sie aus eigener Kraft schaffen können und entwickeln dadurch das nötige Selbstbewusstsein, um auch den Alltag und den späteren Beruf meistern zu können. Dafür bedarf es aber auch der Unterstützung der Erwachsenen. Die jungen Menschen müssen ebenso aktiv motiviert werden, damit sie am Ball bleiben und den Spaß am Sport – ob allein oder in der Mannschaft – nicht verlieren.

Am vorletzten Wochenende war der Tabellenführer SV Oberzell I zu Gast auf dem Schmalegger Sportplatz. Trotz eines mutigen Auftritts gegen die teilweise körperlich überlegenen Spieler des Gegners, musste man sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Beim Heimspiel am letzten Wochenende gegen den TSV Berg I wollte man es besser machen und den zweiten Heimsieg einfahren. Das stellte sich aber als eine schwierige Aufgabe heraus. Man traf auf einen Gegner, der in der ersten Hälfte sehr viel Druck machte und den Schmaleggern Burschen fast keinen Platz lies um überhaupt ein Spiel nach vorne aufzubauen. So glich das Spiel teilweise einem Ping-Pong-Spiel, in dem Berg sich eine 2:0-Führung herausspielen konnte. Erst in der zweiten Halbzeit wachten unsere Jungs auf, setzten die gegnerische Mannschaft früh unter Druck und kamen dadurch auch zu einigen Chancen, die aber schlussendlich aufgrund fehlender Präzision nicht genutzt werden konnten. Die Gäste aus Berg kamen zwar nicht mehr oft über die Mittellinie, schafften aber trotzdem noch einen Treffer zum 3:0 Endstand. So ist es eben im Fußball, mal verliert man und mal gewinnen die anderen.

Jetzt gilt es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren für das letzte Spiel am Samstag, 01.06.19 um 14.15 Uhr auswärts gegen den TSV Eschach I. „Auf geht’s Jungs!“

Nach dem Heimsieg im letzten Spiel startete die Schmalegger D1 voller Selbstvertrauen ihr Auswärtsspiel beim leicht favorisierten SV Weingarten II. Von Beginn an dominierten die Jungs das teilweise sehr körperbetonte Spiel und zeigten auch einige gute Ansätze Richtung gegnerischem Tor, die aber in der ersten Hälfte noch nicht bis zum Ende gespielt wurden. Anders dagegen verlief es in der zweiten Halbzeit, in der sich die Schmalegger durch eine feine Einzelaktion mit dem 1:0 belohnten. Die Mannschaft aus Weingarten erhöhte zwar jetzt den Druck, das 2:0 erzielten allerdings wieder die Schmalegger Burschen. In einem zunehmend emotionalen Spiel, bei dem die Stimmung auf der gegnerischen Seite des Öfteren hochkochte, wenn nicht sogar zu hoch kochte, ließ sich die gesamte Schmalegger Mannschaft ablenken und aus der Ruhe bringen. Es zeigte sich, dass unsere Spieler mit solch einem Verhalten bzw. einer solchen Stimmung noch nicht ganz umzugehen wissen, und so mussten in den letzten Minuten noch zwei Tore zum 2:2 Endstand hingenommen werden. Das Unentschieden fühlte sich zwar an wie eine Niederlage, aber es war sicherlich eine sehr gute Vorbereitung auf das nächste Spiel gegen den Tabellenführer aus Oberzell. Auch ist positiv zu erwähnen, dass die Schmalegger Trainer und Fans sich nicht von der Stimmung anstecken ließen und sich einfach so verhielten, wie es sich auf einem Sportplatz auch gehört!

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 18.05.19 um 14.15 Uhr gegen den Tabellenführer SV Oberzell I statt.

Nach einer etwas unverdienten Auswärtsniederlage in Horgenzell, wehte beim Testspiel gegen den SV Kehlen ein ganz anderer Wind. 5:2 konnten die Schmalegger das Spiel für sich entscheiden und sich so das notwendige Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe holen.

Zum Topspiel des Tabellenletzten gegen den Tabellenvorletzten war die FG 2010 Wilhelmsdorf/Riedhausen/Zussdorf zu Gast in Schmalegg. Von Beginn an nahmen die Schmalegger Burschen das Heft in die Hand und erledigten nicht ihre Hausaufgaben, sondern spielten zielstrebig auf das gegnerische Tor. Die Führung lag zwar in der Luft, jedoch wollte in der ersten Halbzeit noch kein Treffer gelingen. Anders sah es dann in der zweiten Halbzeit aus. Nach einem feinen Spielzug und einer butterweichen Flanke mit dem Innenrist, konnte ein sehenswerter Kopfballtreffer zur 1:0-Führung erzielt werden. Da eine Einmischung des Video-Schiedsrichters aus Köln ausblieb, durfte auch gleich ausgiebig gejubelt werden. Bis zum Schlusspfiff ließen die Schmalegger Jungs nichts mehr anbrennen und somit war der erste Sieg in der Kreisleistungsstaffel eingefahren. Eine stabile Leistung, Gratulation!

Sofern der Sportplatz in Weingarten von den Schneemassen befreit werden kann, findet das nächste Spiel am Samstag, 11.05.19 um 14.15 Uhr auswärts gegen den SV Weingarten II statt.

Am Samstag empfing die D1 auf dem frisch geputzten Sportplatz die SGM Vogt/Karsee I zum zweiten Heimspiel. Im Vergleich zu den ersten beiden Spielen in der Kreisleistungsstaffel konnten unsere Jungs von Beginn an ihr Spiel Richtung gegnerisches Tor aufziehen, ohne dabei aber zwingende Torchancen zu kreieren. Mit der ersten Chance des Gegners fiel dann leider auch gleich der erste Gegentreffer. Zwar setzten die Schmalegger ihr Spiel unbeirrt fort, ein Treffer allerdings wollte vor der Halbzeit nicht mehr gelingen. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, unsere Jungs machten das Spiel, und der Gegner das Tor. Kurz vor Schluss kamen die Schmalegger dann doch noch zum hochverdienten Anschlusstreffer, die zweite Niederlage der Saison konnte aber trotzdem nicht mehr verhindert werden.

Trotz frisch geputztem Rasen und neuen, gelb-schwarzen Tornetzen, scheinen die Schmalegger Burschen bei ihren Heimspielen zusätzliche Unterstützung zu benötigen!

Das nächste Spiel findet am Samstag, 13.04.19 um 15.30 Uhr auswärts gegen den SV Horgenzell I statt. It’s derby time!

Am Samstag war unsere D1 zu Gast auf dem Kunstrasen des VfB Friedrichshafen II. Im Vergleich zum letzten Spieltag zeigten sich unsere Burschen insgesamt kompakter und ließen sich nicht von Beginn an das Spiel des Gegners aufzwängen. Zwar waren die Häfler etwas druckvoller Richtung Schmalegger Tor unterwegs, aber entweder waren die Spieler einen Schritt zu spät, oder aber unser sehr gut aufgelegter Torhüter machte die Chancen zunichte. Die Schmalegger Burschen konnten sich zwar nicht viele Tormöglichkeiten erarbeiten, es wäre aber auch ein Treffer für die leidenschaftlich kämpfenden Jungs möglich gewesen. Im Vergleich zur letzten Runde ist zu erkennen, dass mit viel mehr Körpereinsatz gespielt wird und sich die Schmalegger an das körperbetonte Spiel erst noch gewöhnen müssen.

So heißt das Motto fürs nächste Spiel: „kratzen, beißen, zupfen und schubsen“. Zu sehen ist das vielleicht beim nächsten Heimspiel am Samstag, 06.04.2019 um 14.15 Uhr gegen die SGM Vogt/Karsee I auf einem bis dahin frisch geputzten Sportplatz.

Copyright 2017 - 2018
SV Schmalegg 1967 e.V.
Diese Website verwendet Cookies. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.
Verstanden & Akzeptiert